Mit Plastikdeckeln gegen Polio

Der Verein Deckel drauf e.V. möchte einen Beitrag zur Bekämpfung dieser Krankheit leisten und die SMV hat sich vorgenommen, dies tatkräftig zu unterstützen. Vielleicht sind Ihnen schon die Tonnen im H- und J-Gebäude aufgefallen, in die alle am Schulleben Beteiligten Plastikdeckel von Flaschen werfen können. Für 500 abgegebene Deckel wird vom Verein eine Polioimpfung gespendet.

Einkaufen in nostalgischer Atmosphäre

Einkaufen ist nicht nur in großen Supermärkten und online möglich, sondern auch in gemütlicher, vertrauter Umgebung mit einem freundlichen Ladenbesitzer. Dies konnten wir bei unserem Besuch des Lichdi-Lädles, im Rahmen unseres Aktivierungsunterrichts bei Frau Holzwarth und Frau Hanusek, erfahren.

Ringelnatz an der Albert-Schweitzer-Schule

„Es gibt Wanderer auf dieser Erde, die seelische Nomaden bleiben und als ewig fahrendes Volk durch die Wälder und Steppen dieses Lebens treiben und ohne Möbel, in leichten Zelten flüchtig nächtigen. So einer war Joachim Ringelnatz.“ Einen Teil dieser Reise nacherleben kann das Publikum am Freitag, dem 20. Januar, und Samstag, dem 21. Januar, jeweils um 20:00 Uhr, sowie am Sonntag, dem 22. Januar, um 18:00 Uhr im Schülercafé der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) in der Alten Daisbacher Straße 7a in Sinsheim.

Fremde werden Freunde

Mittlerweile haben wir an unserem Berufsschulzentrum fünf VABO Klassen (Vorbereitung Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse), drei davon an der ASS. Die meisten, die diese Klassen besuchen sind Geflüchtete aus dem nahen und mittleren Osten. Die Integration der VABO- Schülerinnen und Schüler in den Schulalltag und der Kontakt zu anderen Klassen geschieht leider nicht einfach so. Bei den Lernenden auf beiden Seiten gibt es Unsicherheiten und Berührungsängste.Um diesen zu entgegnen haben die VABO1 und VABO5 mit der 2BKSP1.2 (insgesamt knapp 50 Lernende) diesen Montag ein Projekt gestartet mit dem Motto „Kennenlernen“.

Seminarkurs „Ernährungspolitik“ zu Gast auf dem Heinrich-Hof

Am Montag, den 17.10.16 machte der Seminarkurs von Frau Söhner und Herrn Bittlinger einen Ausflug nach Obrigheim auf den Bio-Bauernhof „Heinrich-Hof“. Der Hof wird seit circa 30 Jahren von Maria Perktold-Heinrich und Jürgen Heinrich geführt. Der Bauernhof ist ein anerkannter Demeter-Hof. Zusätzlich betreiben sie noch einen Hof-Laden im Ort und verkaufen auf Wochemnärkten in der Gegend ihre Produkte. Familie Heinrich beschäftigt zehn weitere Mitarbeiter und Auszubildende und zusätzlich werden sie von osteuropäischen Studenten besucht und unterstützt.

Schulsanitätsdienst wächst!

Am Samstag, den 19.11.2016, traten 27 Schülerinnen und Schüler der Max-Weber-Schule und der Albert-Schweitzer-Schule die Ausbildung zum Schulsanitäter bzw. zur Schulsanitäterin an. Damit wächst der Schulsanitätsdienst erfreulicherweise im kommenden Jahr auf insgesamt über 60 Mitwirkende, denn neben den zukünftigen Sanis sind bereits über 30 aktive Sanis an den beiden Schulen im Einsatz.

Abschied nehmen

Eine nicht mehr weg zu denkende Tradition in der Altenpflege ist das sogenannte „Sterbeseminar“ im zweiten Ausbildungsjahr in Neckarzimmern. Unter der Leitung ihres Klassenlehrers Herr Schatz und den beiden Lehrkräften Frau Kopecek und Herr Schneider, fand die dreitägige Veranstaltung zum Thema „Begegnung mit Sterben und Tod“ statt.

Pisa - Pasta - Amore!

Wenn man die Studienfahrt der Toskana in wenigen Worten zusammenfassen möchte, sind es die folgenden: Bus – Bungalow – Pasta – Pisa – Pasta – Cinque Terre – Pasta – Siena – Cappuccino – San Gimignano – Pizza – Florenz – Bus. In der Dunkelheit Sinsheims abgefahren, kamen wir nach 12 langen Stunden bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 26 Grad in der Toskana an.

Fotoworkshop der Klasse SGG13.1

Die Klasse SGG13.1 hat am 13.09.16 an einem Fotoworkshop der Firma Canon teilgenommen. Beim morgendlichen Kennenlernen der Trainer und den Teilnehmenden wurde schnell klar, dass es große Unterschiede innerhalb der Klasse gibt bzgl. den bereits gesammelten Erfahrungen mit Spiegelreflexkameras oder generell mit dem Thema Fotografie. Alle aus der Klasse fotografieren fast täglich mit ihrem Smartphone, doch was ein „gutes“ Bild ausmacht, war nicht allen bewusst.

Abschied mit Socken

An der Albert-Schweitzer-Schule wurden zum ersten Mal unterschiedliche Abschlüsse auf vielfältige Weise gefeiert. Die Azubis der Abteilung Sozialpädagogik hatten nämlich auf ganz unterschiedlichen Wegen ihr Ziel einer erfolgreichen Berufsausbildung im sozialpädagogischen Bereich erreicht.

Komm in den Garten und wandle …

Diese Aufforderung erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3BFA1 während eines mehrstündigen Aktivierungsangebotes. Sie wandelten ohne zu sprechen im Garten, suchten versteckte Schätze, verweilten an schönen Plätzen, lösten Rätsel und …

Herzenswünsche für das Berufsleben in der Altenpflege

Der rote Teppich wurde entrollt, Sekt und Häppchen waren vorbereitet und Empfangsdamen standen bereit, um die Gäste zu begrüßen. Die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe der ASS hatten ihre weiße Arbeitskleidung gegen elegante Abendgarderobe getauscht, um gemeinsam mit zahlreichen Gästen ihren Abschluss zu feiern.