Theater an der ASS

Theater wird bei uns im Rahmen des Literatur- und Theaterkurses am SGG und eines Wahlpflichtfaches in der Erzieherausbildung gespielt.

Regelmäßig setzten sich die SGG-Jahrgangsstufen dabei mit ein bis zwei Stücken oder einem Künstler und einem Theaterstück pro Schuljahr auseinander. So gab es in den letzten Jahren Aufführungen von Klassikern wie „Leonce und Lena“, „Was ihr wollt“ und „Romeo und Julia“. Dabei präsentierten sich die „alten“ Klassiker gerne in neuem und überraschendem Gewand. Außerdem entstanden neben Neubearbeitungen von Theaterstücken auch unterhaltsame Themenabende zu Heinrich Heine oder Wilhelm Busch.

In der Erzieherausbildung steht bei der Erarbeitung von Bühnenstücken die kindgerechte Umsetzung im Vordergrund. Dabei geht es um die inhaltliche Bearbeitung der Stoffe und um die Gestaltung des Bühnenbilds. Aufgeführt werden die Stücke dann in Kindergärten der Umgebung oder vor Kindergruppen bei uns an der Schule. Musicals wie „Der Sängerkrieg der Heidehasen“ und „Peter Pan“ sowie Aufführungen von Märchen wie „Aschenputtel“ und „Schneewittchen“ begeisterten die Kinder in den vergangenen Jahren.

Bilder: Helmut Zelenka

Berichte:

Können Frauen Lyrik?

Der Theaterkurs des beruflichen Gymnasiums der Albert-Schweitzer-Schule wird das neue Jahr wieder mit einem Lyrikabend beginnen und Sie sind herzlich eingeladen. Dieses Jahr mit dem Thema: Können Frauen Lyrik? Eine kritisch-humorvolle Reise durch die Epochen mit Werken deutscher Dichterinnen, die beweisen, dass Lyrik in allen Dingen steckt: im Tibetteppich, im John Deere Traktor und sogar in Mathematik.

Theateraufführung "Casting"

Der Literatur und Theater Kurs der Klassenstufe 12 an der Albert Schweitzer Schule in Sinsheim hat zum Jahresabschluss noch ein Stück Theater anzubieten. Erarbeitet haben die vier Schülerinnen und Schüler einen 50-minütigen Einakter zum Thema »Casting« für eine große TV-Zukunft. Termine: Freitag 14. Juli und Samstag 15. Juli jeweils 20:00 Uhr; Sonntag 16. Juli 18:00 Uhr.

Utopien

Am 19., 20. und 21. Mai 2017 lädt der Literatur- und Theaterkurs SGG 13 zu einem anderen Theaterabend ins Schülercafé der Albert-Schweitzer-Schule ein. Wir haben uns mit aktuellen Ereignissen und Entwicklungen beschäftigt und zeigen drei thematisch lose zusammenhängende Stücke, in denen fantastische Ideen im Mittelpunkt stehen.

Ringelnatz an der Albert-Schweitzer-Schule

„Es gibt Wanderer auf dieser Erde, die seelische Nomaden bleiben und als ewig fahrendes Volk durch die Wälder und Steppen dieses Lebens treiben und ohne Möbel, in leichten Zelten flüchtig nächtigen. So einer war Joachim Ringelnatz.“ Einen Teil dieser Reise nacherleben kann das Publikum am Freitag, dem 20. Januar, und Samstag, dem 21. Januar, jeweils um 20:00 Uhr, sowie am Sonntag, dem 22. Januar, um 18:00 Uhr im Schülercafé der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) in der Alten Daisbacher Straße 7a in Sinsheim.

Sommertheater: Ivona, Prinzessin von Burgund

Zum Abschluss des Schuljahres präsentieren noch einmal die Literatur und Theater-Kurse der ASS unter der Kursleitung von Hubert Brandt ihre Arbeit. Herausgekommen ist ein Schauspiel der besonderen Art. In dem Vierakter, „Ivona, eine Prinzessin aus Burgund“ von Witold Gombrowicz bringt eine introvertierte, blutarme Zimperliese den Hoftstaat eines fiktiven Königreiches heftig durcheinander.

Was ihr wollt!

Männer die Frauen spielen, von denen eine vorgibt, ein Mann („Cesario“) zu sein, um das Herz des Grafen Orisino (Christian Heck) zu gewinnen, der unsterblich unglücklich in Olivia (Mona Philipp) verliebt ist, die sich in „Cesariao“ (überzeugend Joyce Thumb von Neuburg) verliebt, der eigentlich Viola heißt. Frauen die Männer spielen, von denen einer eine Schwester hat, die vorgibt ein Mann zu sein, in den sich Olivia verliebt.

Theater an der ASS

In diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses Literatur und Theater Shakespeare vorgenommen. Gespielt werden soll die Komödie „Was Ihr wollt“ oder „Die zwölfte Nacht“.

Von Troglodyten und anderen Menschen

Unter der Regie von Hubert Brandt beschlossen die Teilnehmer des Literaturkurses der Albert-Schweitzer-Schule Sinsheim ihr Schuljahr mit einem Blick in die Seele ihrer Generation: „Die Abschlussfete“ lautete der Titel der sehenswerten Theaterproduktion, die in der vollbesetzten Aula der Max-Weber-Schule zur Aufführung kam.